Gesundheitlicher Aspekt

 Im Vergleich zu herkömmlichen Zigaretten ist die E-Zigarette eine schadstoffarme

Alternative für Ihre Lunge!

 

Das Kondensat einer herkömmlichen Zigarette enthält neben dem

suchterzeugenden Nikotin auch Kohlenmonoxid, Teer und rund 4000 andere

Giftstoffe, von denen 90 Krebserregend sind und sich nachhaltig in der

Lunge ablagern, was zu Atemnot, chronischen Bronchitis,  bis hin zu Krebs

führen kann. Diese Giftstoffe entfallen bei der E-Zigarette, da kein Tabak

verbrannt wird, sondern sogenannte Nikotinfluids (Liquids) verdampft werden.

 

Diese Flüssigkeiten bestehen aus folgenden Inhaltsstoffen:


1. Propylenglykol (der Hauptbestandteil der Liquids) ist ungiftig und wird
    schon seit langem in der Lebensmittelindustrie als Konservierungsmittel,
    Lösungsvermittler, Emulgator oder Feuchthaltemittel unter der Bezeichung
    E1520 verwendet.


2. Vegetable Glycerin ist aus Pflanzen gewonnenes Glycerin, welches in der
    Art geringen Mengen auch völlig unschädlich ist.


3. Die Aromastoffe, die ebenfalls in der Lebensmittelindustrie verwendet werden
    und daher auch ungiftig sind.


4. Nikotin ist der Suchtstoff, der den Raucher abhängig macht. Dieser wird
    in verschieden Dosierungen, von 0mg bis zu 36mg zugefügt, um die
    Sucht des Rauchers zu befriedigen.


5. Ethanol
 

6. destilliertes Wasser

 

Nikotin ist Giftig! Da die Liquids Nikotin enthalten können, nutzen wir hier die
Gelegenheit, Sie darauf hinzuweisen, dass: 


- Auch das Rauchen der E-Zigarette gesetzlich erst ab 18 Jahren
  zugelassen ist.

- Nikotin Herz- und Kreislaufbeschwerden hervorrufen kann.

- Schwangeren und Personen mit Herz- Kreislauferkrankungen, sowie
  Lungenkranken, auch vom Rauchen der E-Zigarette abzuraten ist.
  (Zu gesundheitlichen fragen empfehlen wir Ihnen, Ihren Arzt zu konsultieren.)

 

 


Fazit:

 

Bei der E-Zigarette entfallen die krebserregenden Stoffe, sowie der Teer und
Kohlenmonoxid, welche sich in der Lunge ablagern und zu schlimmen
Erkrankungen führen können. Das einzig Ungesunde, das bleibt, ist das
Nikotin, welches der Raucher aber zur Befriedigung seiner Sucht braucht.
Dies ist im Vergleich zu Tabakzigaretten jedoch leicht zu dosieren, da es in den
stärken 0mg, 6mg, 12mg, 18mg, 24mg und 36mg erhältlich ist. Somit hat der
Verbraucher die Möglichkeit, die Dosierung jeder Zeit herab zu setzen.
  



Hier noch ein unvoreingenommenes, professionelles Gutachten über die
Pharmakologie und Toxikologie über elektrische Zigarette zur
Raucherentwöhnung (Autor: O. Univ.-Prof. Dr. Bernd Mayer) vom Institut
für Pharmazeutische Wissenschaften Pharmakologie und Toxikologie:

Link: http://www.nevas-berlin.de/icons/gutachten.pd